Deutlicher Sieg im Derby gegen Rosenheim

02.11.2017

Nach dem zuletzt knapp erkämpften Auswärtssieg in Föching, mussten die Priener Handball Herren am vergangenen Samstag im Derby gegen Rosenheim vor heimischen Publikum antreten. Nach einer starken Leistung in der Abwehr konnte man bereits in der ersten Halbzeit die Weichen auf „Sieg“ stellen und gewann so das Spiel deutlich mit 36:26 (18:10).

Auf eine volle Bank konnte Trainer Wolfgang Beilhack an diesem Spieltag zurückgreifen, dennoch trat man wieder mit einer recht jungen Mannschaft an. Nichtsdestotrotz legten die Chiemseer gleich selbstbewusst los und gingen nach knapp fünf Minuten bereits mit 3:0 in Führung. Eine solide stehende Abwehr und Tore über die zweite Welle machten es den Gästen aus Rosenheim schwer, den Anschluss zu halten. Immer wieder fanden die Schützen des TuS die Lücke im Abwehrverbund der Rosenheimer und konnten ein ums andere Mal erfolgreich abschließen. Matthias Graf (5 Tore) & Timo Putz machten es in dieser Spielphase am besten und erzielten mehrere Tore. Ebenfalls standen diese neben Tobias Stadtelmeyer sehr gut im Abwehrzentrum. Die Rosenheimer Angreifer fanden wenig Mittel die Abwehr zu überwinden und sonst war der Priener Torhüter Bernhard Reichl zur Stelle, der besonders Ende der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit mehrfach glänzend parierte und zudem zwei Strafwürfe in dieser wichtigen Phase entschärfte. Folgerichtig ging es mit einem deutlichen 18:10 in die Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich, wie der Erste. Mit drei schnellen Toren warfen die Priener einen 11-Tore-Vorsprung heraus und Rosenheim resignierte zunehmens. Durch einige Wechsel in der zweiten Halbzeit und mit Ausblick aufs nächste Spiel, nahmen die Hausherren den Fuß ein wenig vom Gas und so verkürzte Rosenheim zwar kurzzeitig nochmals auf 28:22, doch letztendlich war die Niederlage nicht mehr abzuwenden. In den letzten zehn Minuten zeigen die Priener nochmal deren Konditionsstärke, während Rosenheim nichts mehr entgegensetzen konnte und das Spiel so sehr deutlich mit 36:26 endete. Durch diesen Sieg hält man die gute Tabellenplatzierung hinter den Tabellenersten und punktgleichen Hachingern.

Mit dieser mannschaftlichen Geschlossenheit und Konzentration im gesamten Spiel sollte man auch an die nächsten anstehenden Partien gehen. Am kommenden Samstag steht nämlich bereits die nächste heiße Partie auf dem Programm, wenn man bei dem benachbarten TSV Übersee zum „Chiemsee-Derby“ antritt. Gegen den Aufsteiger aus Übersee muss man eine ähnliche Leistung abrufen, wie in den vergangenen Wochen, um den Aufwärtstrend weiterführen zu können. Die Mannschaft freut sich über viele Fans die den Weg nach Übersee finden und zur bekanntlich heißen Atmosphäre in der Schulsporthalle beitragen. Anwurf ist um 19:00 Uhr.

 

Berni Reichl


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.