Ein Punkt ist besser als kein Punkt oder ¾ großartig

17.02.2020

Unser zweites Heimspiel in diesem Jahr gegen HT München II bestritten wir am Samstag, 15.02.2020. In der Hinrunde hatten wir nach guter Leistung mit einem Tor verloren und diesmal wollten wir zum Einen wieder überzeugend spielen, aber zusätzlich auch noch erfolgreich. Dabei standen die Vorzeichen nicht schlecht. Zwar mussten Merle und Luisa absagen, dafür konnte Siena erstmals Spielerfahrung sammeln und allen 12 Akteurinnen war der Siegeswille anzumerken. Andererseits wussten wir, dass unser Gegner auf allen Positionen gut besetzt und somit schwer zu verteidigen ist.

Wir kamen prima in die erste Halbzeit rein. Trotz einiger vergebener Chancen konnten wir uns bis zur 12. Minute durch schnelles Spiel und schöne Aktionen in der Kleingruppe eine 11:7 Führung erarbeiten. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit hatten wir aber einen Durchhänger. Zu viele Ballverluste im Angriff und ein unterirdisches Rückzugsverhalten ermöglichten den Münchnerinnen zahlreiche Gegenstoßtore. So konnten unsere Gegnerinnen bis zur Pause mit fünf Toren in Führung gehen. Es stand 18:23 für HT München II.

In der Kabine sammelten wir uns wieder und nahmen uns vor, das Positive aus der ersten Spielhälfte in Durchgang zwei mitzunehmen. Tatsächlich spielten wir wieder wie zu Beginn, nur mit besserer Chancenverwertung. Nach zehn Minuten hatten wir den Ausgleich geschafft und jetzt wollten wir mehr. Doch auch die gegnerische Mannschaft gab sich nicht so leicht geschlagen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe mit tollem Angriffshandball. Jede Priener Führung konnte HT München postwendend wieder ausgleichen. Beim Spielstand von 38:38 nahmen wir eine Auszeit. Es blieben uns 21 Sekunden, um noch einen Treffer zu erzielen, wobei wir einen Ballverlust auf alle Fälle vermeiden wollten. Der Ball blieb zwar in den eigenen Reihen, aber wir kamen nicht mehr in eine erfolgversprechende Wurfposition. Immerhin erkämpften wir uns ein Unentschieden in dieser zu 75% Prozent großartig geführten Partie.

Nach dem Spiel gab es noch eine Runde Krapfen in der Kabine. Danke Totti – verschlafen entschuldigt ;).

Für den TuS Prien spielten: Tara (Tor), Patricia (8/1), Giorgia (8), Carla (8), Felicitas (7/2), Leonie (7), Elisa, Katharina, Siena, Aimée, Luna und Laetitia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.