Großes Pokal-Wochenende in Prien

06.09.2018

Handball-Damen und -Herren richten 2. Runde des Molten-Cups aus

Prien am Chiemsee – In ungewohnter Halle kämpfen am Wochenende die Priener Handball-Damen und -Herren um den Einzug in die dritte Pokalrunde des bayerischen Molten-Cups. Keine leichte Aufgabe, denn es finden sich namhafte Gegner in der Franziska-Hager-Halle ein.

Den Auftakt machen am Samstag die Priener Bezirksoberliga-Damen. Die Mannschaft von Trainer Klaus Thomanek empfängt um 12.30 Uhr den Landesligisten vom TSV Vaterstetten und um 16.30 Uhr den Bayernligisten vom TSV Haunstetten. Während sich die Priener Damen bei solch hochkarätigen Gegnern wohl kaum Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen dürfen, steigt das eigentliche Highlight dieser Pokalrunde um 14.30 Uhr, wenn der Landesligist aus Vaterstetten auf den Bayernligisten aus Haunstetten trifft.

Etwas mehr Hoffnungen auf ein Weiterkommen dürfen sich hingegen die Priener Bezirksliga-Herren am Sonntag machen. Die Mannschaft vom Trainergespann Martin Vodermair und Volker Weiland trifft bereits um 11.00 Uhr auf den TSV Dachau 65 aus der Bezirksklasse. Mit einem Sieg würde die Priener Erste ins Finale dieser Pokalrunde einziehen und um 14.45 Uhr auf den Sieger aus der Partie der beiden Bezirksoberligisten SC Unterpfaffenhofen/Germering und dem Kissinger SC (Beginn 12.45 Uhr) treffen.

„Wir freuen uns sehr auf den Pokal“, blickt Trainer Vodermair voraus, denn bessere Testspiele als solche Pokalspiele gäbe es nicht: „Auch wenn wir auf eine komplette Rückraumreihe verzichten müssen, unsere Testspiele in den vergangenen Wochen haben gezeigt, dass wir auch mit einem kleinen Kader mit höherklassigen Mannschaften mithalten können.“

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.