Priener Zweite mit souveränem Sieg gegen den SV Bruckmühl II

22.11.2016

Am vergangenen Samstag empfing die Bezirksoberligareserve des TuS Prien die Bezirksligareserve vom SV Brückmühl. Nachdem der TuS sich in den vergangenen drei Spielen gegen vermeintliche Aufstiegsaspiranten deutlich geschlagen geben musste, wollte das Team vom Trainerduo Thomas Leube und Tobias Mengedoth gegen den noch punktlosen SV Bruckmühl II endlich wieder einen Sieg erspielen. Die Vorzeichen vor der Partie standen gut, konnte der TuS doch auf einen fast vollen Kader zurückgreifen und sich durch einige A-Jugend- Spieler die nötige Breite im Kader ermöglichen.

Um 15:50 Uhr wurde die Begegnung in der Priener LTG- Halle angepfiffen. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in welchem sich keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile verschaffen konnte. Bis zum Spielstand von 5:4 für den TuS war die Priener Abwehr noch sehr löchrig. Auch im Angriff vergab der TuS einige gute Tormöglichkeiten. So schaffte man es nicht, dem Gegner davonzuziehen. Das sollte sich im Anschluss aber ändern. Dem TuS gelang es, vier Tore in Folge zu erzielen und sich auf 9:4 abzusetzen. In der Abwehr handelte Prien nun konsequenter und auch Thomas Vodermair wurde zum gewohnt zuverlässigem Rückhalt im Priener Tor. Nach vorne erhöhte der TuS das Tempo, sodass man einige leichte Tore erzielen konnte. Gelang dies nicht, spielte der Angriff nun besser zusammen und nutzte die erspielten Torchancen konsequenter. Bis zum Seitenwechsel zog der TuS auf 14:7 davon.

Nach der Halbzeit wollte Prien in der Abwehr noch kompakter stehen und im Angriffsspiel die Torchancen noch effizienter verwerten. Dies setzte Prien einigermaßen gut um und enteilte Bruckmühl mit 25:10. Das Spiel war entschieden und die Priener Zweite brachte die Partie souverän zu Ende und gewann letztendlich deutlich und verdient mit 32:14.

Erfreulich war, dass sich die vielen A-Jugendspieler hervorragend in das Priener Spiel einbrachten.

Für Prien spielten:

Thomas Vodermair im Tor,

Lukas Huber 2, Thomas Baumann 1, Julian Lindner 3, Alexander Stein, Florian Micklitz 3, Sven Schiemann, Benjamin Huth 5, Florian Herbach 4, Martin Mittermayer 3, Stefan Langzauner 2, Tobias Mengedoth 4(1), Hauke Bässmann 3 und Jakob Wander 3.

 

Florian Micklitz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.