Weibliche C1 gegen den TSV Allach

12.01.2018

Am letzten Sonntag war mit dem TSV Allach der Tabellenführer zu Gast.

Die Priener Mädels begannen konzentriert, die Abwehrreihe funktionierte gut und bis zur 14 Minute war das Spiel mit 4:4 ausgeglichen.

Prien versäumte es in dieser Phase durch 2 zugesprochene 7-Meter in Führung zu gehen, da diese leider vergeben wurden.

Nun stellte Allach die Abwehr um und agierte mit Krissi Krecken auf der Spitze sehr effektiv um das Priener Angriffsspiel frühzeitig zu stören.

Unsere Mädels ließen sich leider immer wieder zu gefährlichen Pässen verleiten oder der Ball wurde gekonnt vom Gegner herausgespielt und sofort in Tempogegenstöße umgesetzt.

Mit einem Pausenstand von 7:13 für Allach wurden die Seiten gewechselt.

Leider bot sich den zahlreichen Zuschauern in der zweiten Hälfte das gleiche Bild.

Prien erkämpfte sich immer wieder gute Chancen und Torerfolge, aber gleichzeitig wurden auch viele technische Fehler begangen, die Allach immer wieder zu schnellen Torabschlüssen nutzen konnte.

Es machte sich massiv bemerkbar, dass bei Prien einige Spielerinnen doch sehr erkältungssbedingt angeschlagen waren.

Die Priener Trainer sind trotzdem zufrieden aus dieser Partie gegangen, die Allach mit einem 16:26 für sich entscheiden konnte. Gab doch jede Spielerin ihr bestes für die Mannschaft. Das ist unser Leitspruch: One Team, One Goal, auch wenn es diesmal nicht gereicht hat, konnte man sich darauf verlassen dass es jeder probiert hat, soweit es die Gesundheit zugelassen hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.